08FeuerNartenstrHarburg – 33 Monate nach dem verheerenden Großbrand (Foto), dem eine Lagerhalle an der Nartenstraße zum Opfer fiel, hat die CDU-Fraktion in der Bezirksversammlung Harburg

noch jede Menge Fragen. Sie will wissen, welche Schäden – nicht nur am Gebäude sondern auch in der Nachbarschaft – im Einzelnen entstanden sind und ob sie von Verursachern oder Versicherungen vollständig ausgeglichen worden sind. Im Ausschuss Gesundheit, Umwelt und Verbraucherschutz soll auch darüber berichtet werden, ob die Umweltbeeinträchtigungen inzwischen vollständig behoben worden sind, ob es abschließende Erkenntnisse über möglicherweise fehlerhafte nicht genehmigte Lagerung von Waren gibt und ob in diesem Zusammenhang auch Ermittlungen aufgenommen worden sind.

„Wir wollen da nicht einfach zur Tagesordnung übergehen“, sagt CDU-Fraktionschef Ralf-Dieter Fischer. Ihm lägen konkrete einige Hinweise darauf vor, dass es bei den Arbeiten an der Barndruine zu weiteren Schäden  gekommen ist und dass diese nicht ausgeglichen worden seien. Auf dem betroffenen Gelände steht mittlerweile ein Neubau der DEKRA. ag

Bericht vom 2. Januar 2012 über den Großbrand mit Video / Fotos

Veröffentlicht 17. Oktober 2014