141008Reitturnier2Harburg - Wer Reiter und Pferde einmal hautnah in Aktion erleben möchte, hat dazu am Sonnabend, 11. Oktober, vor den Toren Harburgs die Gelegenheit: Der Harburger

Reitverein (HRV) veranstaltet auf dem Gelände am Wiesenweg 22 in Ehestorf sein traditionelles WBO-Rurnier (Wettbewerbs-Ordnung für den Breitensport). Die Springen in der Halle beginnen um 9 Uhr, auf dem Springplatz beginnt der Betrieb um 10 Uhr.

Geritten werden Dressur- und Springprüfungen der Klassen E bis A* sowie eine kleine Springprüfung über 70 Zentimeter. Die Prüfungen sind anfängergerecht gestaltet, so dass für jede reiterliche Entwicklungsstufe etwas dabei ist. Unter den zahlreichen Teilnehmern sind viele Kinder und Späteinsteiger, die ihr reiterliches Können unter Turnierbedingungen zeigen.

Sabine Jüsche, Übungsleiterin des HRV-Schulbetriebs, sagt: „Unter unseren Schulreitern sind viele141008Reitturnier ambitionierte Kinder, Jugendliche und Späteinsteiger. Für einige ist das WBO-Turnier das erste Mal, dass sie beobachtet von Richtern und Zuschauern reiten.“ Und Eva Römer, HRV-Reitlehrerin für Dressur und Springen, ergänzt: „Wir freuen uns sehr auf unser WBO-Turnier. Ein solches kleines Turnier bietet Anfängern einen optimalen Einstieg in den Leistungssport. Hier erhalten sie die Gelegenheit, sich unter Turnierbedingungen zu beweisen.“

Das Reit-Turnier wird auf dem idyllisch gelegenen Gelände des traditionsreichen Reitvereins veranstaltet, der 1925 gegründet wurde und damit einer der ältesten Vereine in Hamburg und Umgebung ist. Die Dressurprüfungen werden in der 80 Meter langen Reithalle geritten, die Springprüfungen auf dem rund 10.000 Quadratmeter großen Grasspringplatz. Für das leibliche Wohl der Turnier-Gäste ist ausreichend gesorgt: Von selbst gebackenem Kuchen über Rustikales bis zu Kaffee. (cb)