141006MarktEhestorf - In wenigen Tagen heißt es endlich wieder: Hereinspaziert ins Freilichtmuseum am Kiekeberg zum Historischen Jahrmarkt! Am Sonnabend und

Sonntag, 11. und 12. Oktober, verwandelt sich das Museum in einen nostalgischen Rummelplatz. Kettenflieger, Süßwaren, Dosenwurfbude, Pferdekarussell - zwischen 10 und 18 Uhr erleben Besucher den bunten Trubel wie anno dazumal. Der Eintritt beträgt 9 Euro, für Besucher unter 18 Jahren ist er frei.

Die gelben Schiffschaukeln strahlen schon von Weitem und die historische Orgel empfängt die Besucher bereits vor dem Museumsgelände mit herrlichen Klängen vergangener Zeit. Neben dem Nostalgie-Pferdekarussell und der Drehorgel, dreht auch das kleine Riesenrad wieder seine Runden. Besucher erhalten von oben einen wunderbaren Blick über das Treiben auf dem Gelände. Die jüngeren Jahrmarktsbesucher staunen über das bunte Durcheinander vom Rücken der kleinen Pferde beim Ponyreiten.

Musik, Tanz und Maske in luftiger Höhe! Das Künstler-Duo "Luftgaukler" präsentiert ein historisches Seiltanz-Programm. Es handelt sich dabei um eine Liebesgeschichte auf dem Drahtseil zwischen dem Clown Tomasso und der Seiltänzerin Ricciolina. Zwischen den Vorführungen bieten die Künstler für Kinder eine historische Seiltanzschule an.

Zudem gastiert der kleinste Zirkus der Welt am Kiekeberg: Flohzirkus Freddy lässt die winzigen Akrobaten springen und laufen. Um die Jahrhundertwende, in einer Zeit vor Kino und Fernsehen, waren optische Geräte sehr beliebt und ein Kaiserpanorama eine Attraktion. So ein Panorama zeigt bewegte Bilder von unbekannten Ländern und Landschaften, die durch den Tiefeneindruck ganz nah und wirklich erscheinen.

Eine Wahrsagergruppe breitet die Tarot-Karten aus, wer sich traut, kann wertvolle Tipps für die Zukunftsplanung erhalten. Eine Märchenerzählerin nimmt Groß und Klein ebenfalls mit in spannende Welten, und wer sich lieber körperlich betätigt, testet bei "Hau-den-Lukas" seine Kräfte.

Für eine Stärkung sorgen leckeres Rahmbrot und Bratwurst, für den süßen Zahn gibt es Zuckerwatte, Lebkuchenherzen und Mandeln an den historischen Ständen! Frisch gerösteten Kaffee und selbstgemachten Kuchen können Besucher im Rösterei-Café Koffietied genießen. (cb)