140930BahnHarburg - Am Sonntag, 5. Oktober, wird in Hamburg der "Tag der Geschichtswerkstätten" veranstaltet. Insgesamt 17 der 20 Hamburger Einrichtungen

stellen sich vor. Auch die Geschichtswerkstatt Harburg ist mit einem interessanten Angebot vertreten. An diesem Tag dreht sich in den Räumen der Geschichtswerkstatt am Kanalplatz alles um die Zeit, als Harburg noch eine Straßenbahn hatte. Die Veranstaltung findet von 14 bis 19 Uhr in den Räumen am Kanalplatz 6 im Binnenhafen statt.

"Wegen der großen Nachfrage steht dieser Tag bei uns unter dem Motto “Harburgs Straßenbahnen: eine140930Bahn2 Zeitreise”. Wir zeigen eine Ausstellung historischer Fotos und unternehmen eine Zeitreise in das letzte Jahrhundert und werden nach Spuren des elektrischen Nahverkehrs suchen", sagt Klaus Barnick von der Geschichtswerkstatt.

Um 14.30 und um 16.30 Uhr steht der Vortrag “Der elektrisch betriebene Nahverkehr in Harburg: eine Spurensuche von den Anfängen bis heute” auf dem Programm, bei dem auch viele seltene Bilder aus der Zeit der Straßenbahnen und Oberleitungs-Busse in Harburg gezeigt werden. Außerdem wird um 15.15 und um 17.15 Uhr der Amateurfilm von 1971 „Mit der Linie 12 durch Harburg“ gezeigt. Der Eintritt ist kostenlos. (cb)