140811KoenigHeimfeld - Andreas Pape ist neuer König der Heimfelder Schützen. Mit dem 827. Schuss holte er am Sonntag den Rumpf des Vogels runter. Durchgesetzt hatte sich Pape gegen fünf

Könkurenten, die mit ihm um die Königswürde schossen. Damit gehört Heimfeld zu den "gesunden" Schützenvereinen, die keine Probleme haben, einen König zu stellen. Der 52 Jahre alte Busfahrer ist Schütze durch und durch. Auch in der Harburger Schützengilde von 1528 sowie in den Schützenvereinen Marmstorf, Rönneburg und Eißendorf, wo er 2006 König wurde. In Eißendorf ist auch sein Wohnort, wodurch Pape den Beinamen "Der Eißendorfer" bekam, was seine Schützenbrüder aus Eißendorf  am Sonntagabend bei der Proklamation reichlich und mit viel Gesang auskosteten. Pape ist verheiratet und hat eine erwachsene Tochter. Er löste Sven Heinsohn als Heimfelder Schützenkönig ab. Jungschützenkönig in Heimfeld wurde Jacqueline Soltau. zv