140807RauchMoorburg – Das war eine mächtige, helle Rauchsäule, die am Donnerstag über dem 130 Meter hohen Doppelschornstein des Kraftwerks Moorburg. Einen

besonderen Anlass gab es laut Vattenfall dafür nicht. Das Kraftwerk wird in Abschnitten in Betrieb genommen. Dazu gehört, dass es immer wieder ans Netz geht. Dann qualmt es eben aus dem Schornstein, dessen Rauch laut Vattenfall vor allem Kohlendioxid, Wasserdampf und Sauerstoff sowie geringe Anteile an CO, NOx, SO2 und Staub besteht. Besonders war dagegen die Wetterlage. Es war nahezu windstill. Nur unter solchen Bedingungen kann sich eine solche hohe Rauchsäule bilden. dl