140724HeidelbeereHarburg - Heidelbeeren haben jetzt wieder Saison. Und die leckeren blauen Früchtchen sind natürliche „Kraftpakete“: Der hohe Anteil an Antioxidantien stärkt die

Abwehrkräfte, die Nerven und die Blutgefäße, sie enthalten viel Eisen, Magnesium, Calcium und viele Vitamine und haben wenig Kalorien.

Wer Lust hat, Heidelbeeren selbst zu pflücken, der ist auf der Plantage von Egon140724Heidelbeere1 Gretschus genau richtig. Auf rund zehn Hektar betreibt er seit rund drei Jahren am Friesenweg 34 bei Gut Moor, wenige hundert Meter hinter der Landesgrenze entfernt, seine Heidelbeeren-Plantage - und die ist jetzt auch wieder für Selbstpflücker geöffnet. "Unsere Beeren sind nicht behandelt und nicht gespritzt und können gleich vom Busch genascht werden", sagt Egon Gretschus. Die Plantage ist täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

140724Heidelbeere3Der Weg zu der idyllisch zwischen Feldern und Wiesen gelegenen Plantage ist ab dem Großmoordamm gut ausgeschildert. Je nach Wetterlage bleibt die Plantage noch bis etwa 20. August geöffnet. Ein Besuch lohnt sich auch mit der ganzen Familie als Ausflug, denn Naschen ist ausdrücklich erwünscht - ein Spaß für Jung und Alt. Selbstpflücker zahlen für ein bis drei Kilogramm 4,50 Euro pro Kilo. Bei größeren Mengen sinkt der Preis.

Die “Nicht-Pflücker” können die frisch gepflückten Beeren direkt im Kiosk an der Plantage kaufen. (cb)