HarburgLuftbildHarburg – Wo wohnen junge Menschen gern. In Harburg nicht. Das ist jedenfalls das Ergebnis einer Erhebung der GBI AG, die mehrere Großstädte in Deutschland

unter die Lupe genommen hat. In Hamburg wurden 99 Stadtteile bewertet, die jeweils bis zu 100Punkte bekommen konnten. Der Stadtteil Harburg kam mit 72,5 Punkten zumindest auf Platz 18 und ist damit Spitzenreiter des Bezirks. Es folgen Heimfeld auf Platz 30 (54 Punkte), Wilstorf auf Platz 42 (39,5 Punkte), Eißendorf auf Platz 45 (39 Punkte), Neuland und Gut Moor auf Platz 64 (23 Punkte), Rönneburg auf Platz 79 (18,5 Punkte), Hausbruch auf Platz 85 (16 Punkte). Marmstorf liegt sogar erst auf Platz 91 mit 12 Punkten.

Die Auswertung ist sehr hypothetisch. Es wurden 15 Faktoren von der demographischen Struktur über Zu- und Fortzüge bis zum Immobilien- oder Gastronomieangebot zu Ermittlung des Ergebnisses herangezogen. So ist spielten die Nachfrage und die Verfügbarkeit von Wohnungen, der Anteil der 20 bis 25 Jahre alten Einwohner, der Anteil der Ein-Personen-Haushalte, Mietpreise, aber auch die Kneipendichte bei der Erhebung eine Rolle. Besonders beliebt sind bei jungen Leuten laut GBI in Hamburg Winterhude (99 Punkte), St. Pauli (94 Punkte), Rotherbaum (88 Punkte) oder Eimsbüttel (86,5 Punkte). dl