140717NachhaltigHarburg - Das Nachhaltigkeitsnetzwerk Harburg21 hat vor Kurzem auf einer gut besuchten Veranstaltung im Harburger Rathaus die neue Broschüre zum Thema "Gelebte

Nachhaltigkeit im Bezirk Harburg" vorgestellt. In dieser Broschüre ist es erstmalig gelungen ein breites Spektrum von Akteuren zur Nachhaltigkeit zusammenzubringen und gleichzeitig zu zeigen, wie weit Harburg in seiner zukunftsfähigen Entwicklung bereits ist.

Unter anderem sind folgende Teilnehmer in der Broschüre vertreten: Alexander-von-Humboldt-Gymnasium, Katholische Schule Harburg, H10, TUHH, Elbcampus, Kita Eddelbüttelstraße, Kita Janusz-Korczak-Haus, Eisenbahnbauverein, ECE Projektmanagement Phoenix-Center, NABU, Freiwilligennetzwerk Harburg, Bioinsel, Weltladen Harburg, Neugraben fairändern, Umsonstladen Harburg, Wassersportgemeinschaft Neuländer See und Jörg Penner, Dezernent des Bezirkssamtes Harburg.

Das Geleitwort zur Broschüre hat der Vorsitzende des deutschen Nationalkomitees der UN-Weltdekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung" Professor Dr. Gerhard de Haan für die Harburger geschrieben. Jürgen Marek, Mitglied der Lenkungsgruppe von HARBURG21 und Abgeordneter der Bezirksversammlung, macht in seinem Vorwort den Stellenwert deutlich: „Diese Dokumentation ist der Beginn, um die Vielfalt nachhaltiger Aktivitäten transparent zu machen und damit Grundlagen für ein lebendiges Netzwerk zu legen.“

Die Broschüre ist ab sofort im Büro von HARBURG21 (Knoopstraße 35, R. 307) für Interessierte kostenlos zu erhalten oder per Email über buero(at)harburg21.de  zu bestellen, so lange der Vorrat reicht. Im Harburger Rathausportal findet bis voraussichtlich Ende August eine kleine Ausstellung zu ihren Inhalten statt. (cb)