140709Bruecke1Harburg - Diese Baustelle wird für rund eineinhalb Monate den Verkehr auf der B75 und der Hohen Straße stark behindern. Die Brücke über den Marmstorfer Weg muss

dringend saniert werden. Vom Donnerstag, 17. Juli, bis voraussichtlich Sonntag, 31. August, wird deshalb eine der beiden Fahrbahnen der Hohen Straße zwischen Bremer Straße 126 und dem Abzweiger Hohe Straße 84 gesperrt und der Verkehr auf einer Spur - teilweise unter Einbeziehung des Gehweges - mit einer Ampel an der Baustelle vorbeigeführt. Dort entsteht also ein echtes Nadelöhr auf dem Weg in die Hamburger Innenstadt - und wieder zurück.

Die Arbeiten beginnen bereits am kommenden Montag, 14. Juli. Allerdings bleiben laut Polizei in140709Bruecke Bauphase 1 beide Fahrstreifen frei. Richtig ernst wir es ab Donnerstag: Dann kommt die halbseitige Sperrung. "Wir haben die Bauphase ganz bewusst in die Sommerferien gelegt. Außerdem wird die Ampel in den Hauptverkehrszeiten von Hand geschaltet, so dass wir auf die Verkehrssituation sofort reagieren können", sagte Tobias Brügmann vom zuständigen PK 46 gegenüber harburg-aktuell. Und: "Der Radfahr- und Fußgängerverkehr wird während der gesamten Bauzeit auf der Brücke aufrechterhalten."

Die Arbeiten an der 52 Meter langen und 20 Meter breiten Brücke, die im Jahr 1928 gebaut wurde, ließen sich nach Informationen des Landesbetriebs Straßen, Brücken und Gewässer (LSBG) nicht mehr aufschieben. "Wegen der Schäden in der Asphaltdecke, die starke Spurrillen und Risse aufweist, ist die Verkehrssicherheit nicht mehr gegeben und eine Erneuerung des Belages und der Abdichtung dringend erforderlich", sagte Jeff Marengwa von der LSBG auf Anfrage von harburg-aktuell. Die Kosten der Baumaßnahme belaufen sich auf rund 150.000 Euro. (cb)