140709Kunst4Rönneburg - Im Rahmen des diesjährigen Sommerfestes am Alexander-von Humboldt-Gymnasium wurden am Dienstag auch erstmals die neuen von Schülern

gestalteten Wandelemente präsentiert. Außerdem legten sich rund 400 Schüler140709Kunst66 ins Zeug, um beim Spendenlauf für weltweite Wasserprojekte Geld zu sammeln.

"Im Rahmen unserer derzeitigen Schulsanierung standen 140709Kunst2verschiedene Freiflächen auf dem Schulgelände zur eigenständigen Gestaltung durch Schülerinnen und Schüler zur Verfügung – eine einmalige Gelegenheit sich aktiv daran zu beteiligen, wie unsere Schule in Zukunft aussehen wird", sagte Lehrerin Nicole Seiler gegenüber harburg-aktuell. Gemeinsam mit dem Künstler und Architekten Werner Krömeke leitete sie den WP3-Kurs.


18 Schülerinnen und ein Schüler arbeiteten an den Bildern für die fünf Wandfelder,140709Kunst 140709Kunst5die der Schule ein zeitgemäßes neues Bild geben sollen. In einer Projektwoche und in dem einjährigen, extra dafür gegründeten WP3-Kurs „Ein neues Gewand fürs AvH“ haben die Schülerinnen und Schüler unter der Leitung von Lehrerin Nicole Seiler und Werner Krömeke originelle Porträts des Namensgebers der Schule gemalt. Sie ließen sich unter anderem im Museum für Kunst und Gewerbe inspirieren und entwickelten mit professionellen Methoden riesige Bildtafeln. "Die Teilnehmer haben wirklich tolle Arbeit geleistet", sagt Krömeke.

Nicole Seiler betonte: "Anders als im Kunstunterricht galt es hier die vorgegebenen Zwänge in die Arbeit mit einzubeziehen. So konnten die Schülerarbeitsgruppen auch einen spannenden Einblick in die Berufswelt von Architekten gewinnen." Die persönlichen künstlerischen Positionen der Schülerinnen und Schüler und ihre Sicht auf Alexander von Humboldt zieren nun das frisch sanierte Schulgebäude. Schulleiter Matthias Peters überzeugte das so, dass er die Gruppe zusätzlich als Innenraumgestalter für eine Lounge und eine Frühstücks-Bar in der Schule engagierte. (cb)