140624SpendeLangenbek - Eine Spende in Höhe von 4.000 Euro überreichten Lars Rückert, Präsident des Lions-Club Hamburg Harburger Altstadt, und Schatzmeister Bernd Meyer

  an Britta True und Dr. Dirka Grießhaber vom DRK-Hopspiz. Die Spende ist der Erlös des traditionellen Benefizkonzerts mit dem Hamburger Ärzteorchester und der international gefragten Pianistin Michi Komoto im Helms-Saal des Harburger Museums.

„Wir begrüßen es sehr, dass Harburg endlich ein Hospiz hat. Mit unserer Spende können wir dabei behilflich sein, Schwerstkranken in ihrer letzten Lebensphase ein Zuhause zu geben“, so Lars Rückert.

Für die Gäste entstehen für den Aufenthalt im Hospiz keine Kosten – diese werden zu zehn Prozent vom Harburger Roten Kreuz als Träger sowie zu neunzig Prozent von den Kranken- und Pflegekassen übernommen. Um auch langfristig Schwerstkranke in ihrer letzten Lebensphase begleiten zu können, benötigt das DRK-Harburg jedes Jahr Spenden in Höhe von ca. 250.000 Euro. (cb)


Mehr Informationen zum DRK-Hospiz erhalten Sie unter www.hospiz-harburg.de

Den Bericht und die Bildergalerie vom Benefizkonzert finden Sie hier.