140617Kulturen3Harburg - Es war ein schönes und buntes Fest, das am Wochenende in der Seevepassage in Harburg gefeiert wurde: Unter dem Motto "Hier treffen sich die Kulturen" wurde

einen Tag lang das Seevepassagen-Fest zelebriert. Das vom Verein Unternehmer ohne Grenzen organisierte Straßenfest wurde bereits zum zweiten Mal veranstaltet und lockte mehrere 100 Menschen an.

Nach der offiziellen Begrüßung durch den Bezirksamtsleiter Thomas Völsch  und140617Kulturen 140617Kulturen2dem Geschäftsführer des Vereins Unternehmer ohne Grenzen, Kazim Abaci, gab es ein interkulturelles Bühnenprogramm mit Flamenco-Tanz, einem Deutsch-Brasilianischen Chor, Bauchtanz und türkischer Musik.

Die Veranstalter sind durchweg zufrieden: "Die Stimmung war riesig Dank des Bühnenprogramms und den vielen verschieden Ständen. Die Kinder konnten während den Bühnenpausen Überraschungen gewinnen. Hand in Hand haben Einwohner, Unternehmer und Besucher den traditionellen "Halay" getanzt und toll gefeiert", sagte Mitorganisatorin Paulina Holbreich. Eine Bauchtänzerin verzauberte zudem das Publikum mit ihrem orientalischen Tanz und die Flamenco-Performance hauchte der Seevepassage spanisches Flair ein.

Fazit: Schon jetzt freuen sich alle Besucher und die Veranstalter auf die dritte Auflage des Festes in der Seevepassage. (cb)