140612DRKLangenbek - Bereits zum zwölften Mal fand am ersten Mai-Wochenende rund um das Neu-Wulmstorfer Schützenhaus das traditionelle "Metal-Bash-Festival"

statt. Seit 2003 treten hier Hard Rock-, Metal- und Nachwuchsbands aus der Region auf. Rund 1.000 Besucher zählte das Festival in diesem Jahr.

Das Orga-Team hat sich in diesem Jahr eine besondere Aktion überlegt. Über die Jahre hinweg hatten viele Musiker auf einem Biertisch ihr Autogramm hinterlassen. Dieser wurde nun versteigert. Ein Helfer vom Team erwarb das geschichtsträchtige Möbel. Die anwesenden Helfer und Catering-Anbieter stockten noch auf und so konnten nun stolze 400 Euro für das neue Harburger Hospiz gespendet werden.

„Ich arbeite selbst im Gesundheitsbereich und weiß, wie wichtig ein Ort ist, an dem man in Würde sterben kann“, so Helge Otte vom Orga-Team. „Uns war es auch wichtig, den jungen Menschen, die zu unserem Festival kommen, dieses Thema bewusst zu machen. Es kann jeden von uns betreffen.“ (cb)