140610HilfeHarburg - Im März 2014 ereignete sich im Vereinsumfeld der FSVR (Freie Sportvereinigung Harburg-Rönneburg) eine Tragödie, bei der die Mutter dreier Kinder

bei einem Familienstreit an der Würffelstraße von ihrem Mann getötet wurde. Zur finanziellen Unterstützung der Familie wurde vereinsseitig ein Spendenkonto eröffnet und mit ersten Aktionen konnten bereits einige Gelder gesammelt werden.

Um der Familie die bestmögliche finanzielle Hilfe zu geben, wird am Sonntag, 15. Juni, ab 12 Uhr eine Benefizveranstaltung auf dem Sportplatz Außenmühle stattfinden. Im Vordergrund stehen dabei zwei Fußballspiele: Zum einen werden die Jüngsten der FSVR (G-Junioren) gegen TuS Fleestedt antreten. Anpfiff ist um 13 Uhr. Das Hauptspiel bestreitet um 14 Uhr eine FSVR-Mixmannschaft gegen eine Harburger Auswahl der Facebook-Gruppe „Du
bist ein Harburger, wenn…“ , die mittlerweile rund 5.500 Mitglieder hat.

Rund um die Fußballspiele wird es ein vielfältiges Rahmenprogramm  geben. Außer der kulinarischen Versorgung (Kuchenverkauf, Grillwürstchen und Grillfleisch) werden Kinderschminken für die kleinen Gäste, Torwandschießen sowie eine Verlosung mit attraktiven Preisen - unter anderem original unterschriebene Trikots von Fußball-Bundesligisten, Tischkicker und vieles mehr - angeboten. Die FSVR hofft auf zahlreiche  Zuschauer, die den guten Zweck unterstützen und sich am Sonntag, 15. Juni, auf der Sportanlage Außenmühle einfinden.  (cb)

Spenden sind nach wie vor auf folgendes Konto möglich:

Freie Sportvereinigung Harburg-Rönneburg v. 1893 e.V.

IBAN DE89201900030432301305

BIC GENODEF1HH2