So soll der Kanalplatz nach der Umgestaltung aussehen. Foto: Bezirksamt HarburgHarburg -Die Umgestaltung des Kanalplatzes im Harburger Binnenhafen ist beschlossene Sache. Bereits vor rund zwei Monaten entschieden sich die Verantwortlichen aus dem Bezirk für einen der ingesamt fünf Vorschläge.

Jetzt zeigt eine Ausstellung im Harburger Rathaus alle eingereichten Beiträge. Überzeugen konnte schließlich das Konzept des Büros Petersen Pörksen und Partner mit Lohaus Carl Architekten. Geplant ist, durch die Entwicklung des Kanalplatzes einen qualitativ hochwertigen Aufenthaltsraum für die Bürgerinnen und Bürger auf einer Fläche von etwa  4.200 Quadratmetern zu schaffen, welcher vielfältig nutzbar ist, unter anderem für kulturelle Veranstaltungen und gastronomische Angebote.

"Die Maßnahmen zur Umgestaltung des Kanalplatzes stellen einen wichtigen Beitrag zur Belebung und Aufwertung des neu entstehenden Quartiers im Harburger Binnenhafen dar. Die künftige Veranstaltungsfläche wird ein neuer Anziehungspunkt werden," sagt Bezirksamtsleiter Torsten Meinberg.

Vom 13. bis 27. Januar ist die Ausstellung der Vorschläge im Harburger Rathaus während der normalen Öffnungszeiten zu sehen. (jojo)