140526Kran4Harburg - Das war Millimeterarbeit: Im engen Hinterhof des Harburger Museums ist am Montag damit begonnen worden, den Kran für die Bauarbeiten am

Harburger Theater aufzubauen. Mit einem riesigen Telekran, der weit über die Dächer des Wohngebiets zu sehen war, wurde der rund 30 Meter hohe Baukran aus mehreren Segmenten zusammengesetzt.

Damit ist endgültig der Startschuss für die Modernisierung des Harburger Theaters gefallen.140526Kran3 So schnell wie möglich soll jetzt mit dem Abriss des rund sieben Meter langen Bühnenbereichs des Theaters begonnen werden. Wie berichtet ist 140526Krander Umbau dringend notwendig: Das Theater, dessen Räumlichkeiten zum Museum gehören, ist seit 1955 fast unverändert geblieben. Mit der Bereitstellung der erforderlichen Mittel in Höhe von rund drei Millionen Euro, wird die dringende Modernisierung und Erweiterung der Bühne des sogenannten Helms-Saales ermöglicht.

Geplant ist eine Vergrößerung vor allem des Bühnenbereichs, der Künstlergarderoben sowie eine umfangreiche Modernisierung der Technik. Um Platz dafür zu schaffen, wird das Gebäude auf der Rückseite um einen Erweiterungsbau ergänzt.140526Kran2

Spätestens am 30. Oktober sollen die Arbeiten abgeschlossen sein: An diesem Tag wird  Hamburgs Bürgermeister Olaf Scholz im Helms-Saal die Begrüßungsrede für die Eröffnung der Ausstellung "Mythos Hammaburg - Archäologische Entdeckungen zu den Anfängen Hamburgs" halten. (cb)