140526Fest1Heimfeld - Bei schönstem Sonnenwetter war Heimfeld am Sonnabend so richtig in Feierlaune. Sehr viele Menschen kamen zum 21. Heimfelder Stadtteilfest und genossen

es, unter freiem Himmel, auf autofreien Straßen auf ihre Nachbarn zu treffen. Bis in den späten Abend hinein wurde gefeiert und auch der starke Regen gegen 20.30 Uhr vermochte nur einige Gäste zu vertreiben. Die anderen tanzten ausgelassen weiter. Zuerst sorgte am Abend die Band „Reggaedemmi“ ordentlich für Stimmung und danach heizten die Chevy Devils weiter ein. "Das war eine super Stimmung, die das ganze Fest über anhielt", sagte Mitorganisatorin Britta Blinkmann vom Treffpunkthaus Heimfeld.

So sind wohl alle Heimfelder und Harburger auf ihre Kosten gekommen, Familien und auch die Anwohner die keine Kinder haben. Für die Allerkleinsten gab es einen Baby-Beach-Club und für die größeren Kinder einen bunten Mix, der140526Fest2 zum Bewegen, Spielen, Experimentieren und Basteln einlud. Hennamalerei und Kinderschminken waren natürlich auch wieder dabei. Das abwechslungsreiche Bühnenprogramm unterhielt die Gäste hervorragend und bot auch einen Einblick in die Arbeit der unterschiedlichen Institutionen. Blinkmann: "Besonders gesellig wurde es beim Essen. Das Getränke- und Speisenangebot war international und sehr lecker."

140526Fest3"Es ist schön, immer wieder beobachten zu können, mit welcher Freude und Engagement so viele unterschiedliche Menschen mitwirken. Das steckt an und sorgt für die gute, friedliche Atmosphäre, die auch bei diesem Fest so sehr spürbar war", sagte Blinkmann, die betonte: "Vor allem möchte ich mich bei allen, die etwas zum Fest beigetragen, und auch bei den mehr als 30 freiwilligen Helfern für ihren Einsatz, bedanken." (cb)