140512FWHarburg - Vom 15. bis 31. Mai wird das Phoenix Center zu einer Außenstelle der Feuerwehr Hamburg. Dann wird im Rahmen einer Erlebnisausstellung

das breite Aufgabenspektrum der Berufs- und Freiwilligen Feuerwehren der Hansestadt gezeigt.

In Dekoszenarien mit original Ausrüstungsgegenständen werden die Einsatzbereiche Brandbekämpfung, Technische Hilfeleistung, Umweltschutz und Rettungsdienst vorgestellt und auf Fotowänden Informationen zu Einsätzen und den Fahrzeugen gegeben.

Außerdem wird die Organisation der Feuerwehr Hamburg mit den Feuerwachen, der Einsatzzentrale, der Feuerwehrschule und dem Technischen Dienst dargestellt. Auf einer eigenen Fläche zeigen die Hamburger Feuerwehr-Historiker Uniformen, Ausrüstungsgegenstände und zahlreiche Modelle aus ihrem Bestand.

Mit von der Partie ist auch das Feuerwehr-Informationszentrum (FIZ), vom Berliner Tor, das sich mit der Brandschutzerziehung und Brandschutzaufklärung unserer Mitbürger beschäftigt. In dieser in Europa einzigartigen Einrichtung werden vor allem Kinder und Jugendliche spielerisch darüber informiert, wie sie sich im Ernstfall richtig verhalten.

Für Schulen und Vorschulen finden an 4 Vormittagen organisierte Führungen statt, die bereits restlos ausgebucht sind. Centerbesucher haben nachmittags die Möglichkeit, an Führungen teilzunehmen und sich über die Arbeit der Feuerwehr zu informieren.

Im Aktionsprogramm wird es an den Samstagen (24. und 31.05.) außerdem Vorführungen der Feuerwehr im Center geben und auch ein Puppentheater für die aller-jüngsten Besucher greift das Thema Feuerwehr auf. (Anlage)

Intensiv vorbereitet wurde die Aktion über mehrere Monate federführend von den Beamten der Feuer- und Rettungswache Harburg in Kooperation mit benachbarten Freiwilligen Feuerwehren, sowie den Hamburger Feuerwehr-Historikern.

Die Feuer- und Rettungswache Harburg stellt für das Harburger Revier mit rund 90 festen Mitarbeitern zuzüglich Ausbildungsbeamten auf 3 Wachabteilungen Brandbe-kämpfung, Technische Hilfeleistung und den Rettungsdienst sicher. Die 1984 in Dienst genommene Wache ist für rund die Einwohner in zehn Stadtteilen primär zuständig.

„Ein faszinierendes Thema“, sagt Center Manager Thomas Krause, der die Vorbereitungen mit begleitet hat. „Es ist beeindruckend, was für ein differenziertes und hochqualifiziertes Aufgabenspektrum von der Feuerwehr mit ihren über 250.000 Einsätzen pro Jahr bewältigt wird. Sonst bin ich immer froh, wenn die Feuerwehr an unserem Center vorbeifährt“ – diesmal freue ich mich, dass Sie bei uns sind." dl