140426TriwaHarburg - Trinkwasser ist ein Lebensmittel, das eine Vielzahl von natürlichen Inhaltsstoffen enthält. Bestimmte Fremdstoffe im Wasser können in einem derart dicht besiedelten

Land wie Deutschland nicht gänzlich ausgeschlossen werden. Aber wie sieht es eigentlich bei uns in Harburg aus?

Die Aufbereitung des Wassers:
Bei den regionalen Wasserwerken kann man sich über den Zustand und die Härte des Leitungswassers informieren. In gesamten Hamburger Raum, und so eben auch in Harburg, liegt die Wasserhärte überwiegend im mittleren und vereinzelt im weichen Bereich. An der Wasserqualität ist in Harburg nichts auszusetzen. Die Aufbereitung übernimmt HAMBURG WASSER – das größte kommunale Trinkwasserversorgungs- und Abwasserbeseitigungsunternehmen der Bundesrepublik Deutschlands. Wer auf Nummer sicher gehen will, kann sein Wasser vor dem Verzehr auch selbst durch die sogenannte Umkehrosmose filtern – entsprechende Geräte findet man beispielsweise online bei perfektegesundheit.de. Das ist natürlich nicht nötig, wenn keine oder nur sehr wenige Fremdstoffe im Trink- beziehungsweise Leitungswasser vorhanden sind. Durch hochentwickelte Technik der Wasseraufbereitung werden besage Stoffe auf ein gesundheitlich unbedenkliches Maß verringert. Wasseraufbereitung ist jedoch kein Ersatz für einen effektiven Grundwasserschutz.

Was ist Grundwasserschutz?
Ob das Trinkwasser nun aus skandinavischen Gletschern oder einfach aus dem regionalen Grundwasser stammt, ist eigentlich nebensächlich. Grundwasser ist unterirdisches Wasser, das Hohlräume im Boden oder Gestein zusammenhängend ausfüllt. Diese Wasservorräte bilden sich zum Beispiel durch versickertes Regenwasser und bieten diversen Kleinstlebewesen einen Lebensraum. Eine Verschmutzung oder Vergiftung dieses wertvollen Wasser kann beispielsweise durch Dünger, Pflanzengifte, Industrieabfälle, Deponien, Smog und unsachgemäß entsorgtem Müll entstehen. Bei etwas mehr als der Hälfte unserer Grundwasservorkommen kann nicht mit Sicherheit gesagt werden, ob sie im nächsten Jahr noch immer in einem „guten Zustand“ sein werden. Darum ist der Schutz unseres Grund- beziehungsweise Trinkwassers so wichtig. dl