140411Spende2Langenbek - Stolze 20.000 Euro – mit diesem Betrag unterstützt die Domicil Seniorenresidenzen GmbH Heimfeld das DRK-Hospiz für Hamburgs Süden am

Blättnerring in Langenbek. Das Geld wird für die Gestaltung der Außenanlage verwendet. Kirsten Krause, Einrichtungsleiterin beim Domicil in Heimfeld, überreichte Sandra Köbe, stellvertretende Hospizleiterin, jetzt ein Sortiment an Frühblühern, um den Garten zu schmücken, während die Gestaltung der Außenanlage Form annimmt.

„Wir haben gemeinsam überlegt, wofür unsere Spende im Hospiz eingesetzt werden soll“, so Kirsten Krause. „In beiden Einrichtungen geht es hauptsächlich darum, dass die Menschen, die bei uns einziehen, sich wohlfühlen. Dazu gehört auch, dass man an schönen Tagen draußen nett sitzen kann.“ Und Sandra Köbe ergänzt: „Sobald es ein bisschen wärmer ist, freuen sich unsere Gäste, wenn sie mehr Zeit an der frischen Luft verbringen können.“

Auch langfristig ist das DRK-Harburg auf Spenden für das Hospiz angewiesen: Die laufenden Kosten werden zu 90 Prozent von den Kassen übernommen. Den verbleibenden Anteil muss das DRK-Harburg aus Spenden aufbringen. Dafür werden pro Jahr rund 250.000 Euro benötigt. (cb)