140403Uni1Harburg - Vor einem Jahr startete das Betreuungsangebot für die allerkleinsten TU-Harburg-Angehörigen: Das „CampusNest“ ist heute ein etabliertes und geschätztes

Angebot für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Studierende mit Kindern. Ein weiterer Anlass zum Feiern: Seit Beginn des Jahres ist der Service noch flexibler geworden, denn das Studierendenwerk - als Träger des CampusNest - hat zwei neue Mitarbeiterinnen eingestellt.

Rika Nitsch und Alicja Sobotkiewicz sind die beiden neuen Pädagoginnen, die sich abwechselnd um den Nachwuchs der TU-Angehörigen kümmern. „Wir hatten einen guten Start und genießen die Arbeit mit den tollen Kindern“, freuen sich die beiden Fachkräfte. Das CampusNest wurde zu Beginn des Sommersemesters 2013 im Zuge der Auditierung der TUHH als familiengerechte Hochschule ins Leben gerufen und befindet sich im Hauptgebäude in den Räumen 002 und 003, die vom AStA überlassen wurden.

Das Kooperationsprojekt zwischen dem Familienbüro der TU und dem Studierendenwerk Hamburg richtet sich vor allem an Eltern, die für ihr Kleinkind lediglich eine Betreuung in geringerem Umfang oder in Ergänzung zur Kita zusätzliche Betreuungszeit benötigen. „Wie oft die Kinder zu uns kommen ist ganz unterschiedlich“, erklärt Nitsch. „Einige zweimal die Woche, andere viermal, andere spontan oder nur in Notfällen.“ Auch kurzfristig können sich Eltern auf das CampusNest verlassen: „Da wir beide in Heimfeld wohnen, sind wir schnell zur Stelle, wenn wir spontan gebraucht werden“, so Nitsch. (cb)