140401BojarskiEhestorf - Eine fröhliche Überraschung erwartete die Harburger Familie Bojarski direkt am Museumseingang: Sie sind die viermillionsten Besucher seit 1987! Und

als Großeltern mit Enkeln repräsentieren sie zwei große Besuchergruppen: Senioren und Familien. Von den 4.000.000 Besuchern sind etwa 50 Prozent Kinder und Jugendliche - ein besonders hoher Anteil.

"Wir freuen uns sehr, dass Sie heute als viermillionste Besucher ins Freilichtmuseum am Kiekeberg kommen", begrüßt Marc von Itter, Kaufmännischer Geschäftsführer, das Ehepaar Angela und Aloys Bojarski mit seinen Enkeln Matz (3 Jahre) und Marlin (fast 2 Jahre). Er schaut damit auf die Zeit zurück, nachdem das Freilichtmuseum am Kiekeberg vom Landkreis Harburg gekauft wurde. Landrat Joachim Bordt erläutert: "Am 26. Februar 1987 hat der Kreistag, damals einstimmig, die Verträge beschlossen. Das Museum ist bis heute besonders - und sein Erfolg zeigt, dass es die richtige Entscheidung war, das Museum zu kaufen."

Ein Grund für den großen Erfolg des Museums liegt in seinen Angeboten für alle Generationen. Marc von Itter erklärt: "Seit der Übernahme durch den Landkreis liegen dem Museum Familien und Bildung am Herzen. Seit über 25 Jahren haben Kinder und Jugendliche bei uns freien Eintritt. Außerdem haben wir immer Mitmach-Angebote, mit denen sie Geschichte selbst erfahren können."

Das bestätigen auch die Jubiläumsbesucher: "Wir sind seit 1965 Besucher hier am Kiekeberg, erst mit unseren Kindern, jetzt auch mit den Enkeln. Die alten Häuser waren uns immer wichtig", sagt Angela Bojarski, Besucherin Nummer 4.000.000. Ihr Mann Aloys Bojarski ergänzt: "Das Museum ist so kinderfreundlich. Wir genießen die Aktionstage, aber auch einfach freie Tage für einen Ausflug. Wir sind froh, dass das hier alles erhalten bleibt." (cb)