140331BildHarburg - Endlich hat Harburg ein eigenes "Wimmelbild": Bezirksamtsleiter Thomas Völsch stellte am Montag gemeinsam mit dem Künstler Ulf Harten und Jürgen Marek das

neue Harburg-Poster im Gloria Tunnel an der Galerie MyToro vor. Das bunte Poster, gezeichnet und koloriert vom Künstler Ulf Harten, zeigt die Zusammenstellung beispielhafter Ausschnitte des Bezirks Harburg auf eine unkonventionelle Art und Weise. Es soll für Jung und Alt einen besonderen Blickfang darstellen und zum Entdecken des Bezirks einladen.

Die Idee zu diesem Harburg-Wimmelbild kam von Jürgen Marek von der GAL. Der war ziemlich140331Bild1 sauer, als 2011 anlässlich der Ernennung Hamburgs zur Umwelthauptstadt das Hamburg-Wimmelbild veröffentlicht wurde, und Harburg darauf kaum zu erkennen war. "Endlich hat Harburg sein eigenes Wimmelbild", sagte Marek. Das Harburg-Poster wurde aus Bezirksmitteln finanziert. 1500 Euro hat die Produktion gekostet.  Auf dem Bild in der Größe Din-A1 werden mehr als 50 relevante Punkte Harburgs gezeigt. Vom Außenmühlenteich bis zum Kulturkran im Binnenhafen - Künstler Ulf Harten hat an sehr viele Details gedacht.

Die Passanten werden beim Bummel durch die Harburger Innenstadt jetzt zum Verweilen im Gloria Tunnel eingeladen und können sich am vier Quadratmeter großen Harburg-Poster an der Fassade der Galerie MyToro erfreuen. Es wird die Möglichkeit gegeben, den Bezirk aus einem neuen Blickwinkel kennenzulernen und zu entdecken. Der umgestaltete Gloria Tunnel, zwischen Lüneburger Straße und Seevepassage erhält so eine weitere Attraktion. Nach der Vorstellung des Harburg-Posters liegen 500 Exemplare für eine Woche gegen eine Schutzgebühr in Höhe von 50 Cent zum Verkauf in der Galerie im Gloria Tunnel aus. Die Einnahmen werden später einem guten Zweck gespendet. (cb)