140327KatzEißendorf - Die Freude bei Ilona Derboven und ihrer Familie kennt keine Grenzen: der geliebte Familienkater "Mr Besch" ist wieder zu Hause. harburg-aktuell hatte vor zwei

Tagen über das mysteriöse Verschwinden des Maine-Coon-Katers aus Eißendorf berichtet. Der Artikel und auch die Telefonnummer der Familie wurden auch auf der Facebook-Seite von harburg-aktuell veröffentlicht und sehr oft geteilt. "Seitdem stand mein Telefon nicht mehr still", sagt Ilona Derboven. Immer wieder gingen neue Hinweise auf mögliche Spuren von "Mr. Besch" bei ihr ein.
 
Auch Familie Gleichauf erfuhr über den Artikel auf harburg-aktuell, dass es Ilona Derboven ist, dieIMG_3299 ihren Kater sucht. Denn die zwölfjährige Tochter der Familie aus Rönneburg hatte vor einigen Tagen eine herrenlose Katze am Ehestorfer Weg aufgelesen und mit nach Hause genommen, damit dem zutraulichen Tier nichts passiert. Sofort meldeten sich die Gleichaufs per Telefon bei Ilona Derboven, die betont: "Wir sind so dankbar, dass sich die Familie Gleichauf bei uns gemeldet hat. Jetzt sind die Tage der Ungewissheit und der Tränen bei uns endlich vorbei."

Zum Dank schenkte Ilona Derboven der Familie, die ebenfalls eine Katze besitzt, einen Präsentkorb mit Katzenleckereien und 50 Euro. Derboven: "Wir freuen uns, das wir im April den ersten Geburtstag von 'Mr Besch' feiern können. Das ist jetzt ein richtiges Happy End." (cb)