140312Spende1Heimfeld - Rund 600 Gäste amüsierten sich im Dezember vergangenen Jahres beim 9. Harburger Winterball der Schützengilde im Heimfelder Privathotel Lindtner. Traditionell

wird bei diesem Event auch Geld für einen wohltätigen Zweck gesammelt. Auch in diesem Jahr konnten die Besucher in den Disziplinen Lasergewehrschiessen, Torwandschiessen und Roulette attraktive Preise gewinnen. Die Einnahmen aus den Wettbewerben in Höhe von 1000 Euro wurden am Dienstag im Heimfelder Treffpunkthaus an den Margaretenhort übergeben.

Die Spende wurde durch Hans Heinrich Böttcher, amtierender König der Harburger Schützengilde, dem 1. Patron Enno Stöver und Johannes Nettekoven, Leiter der Geschäftsstelle Harburg der Sparkasse Harburg-Buxtehude, die einer der Sponsoren des Winterballs ist, an das Treffpunkthaus Heimfeld, vertreten durch Sibille Franken (Margaretenhort) und Pastor Frank-Ulrich Schöneberg (Kirchengemeinde St. Paulus), überreicht.

Das Geld soll dazu beitragen, die erfolgreiche Arbeit des Margaretenhorts im Stadtteil fortzuführen. "Diese Spende ist auf jeden Fall für uns sehr wichtig", sagte Pastor Schöneberg, der betont: "Derzeit läuft die Aktion ´Zehn für Heimfeld´, bei der die St. Paulus-Kirchengemeinde auf der Suche nach Sponsoren ist, die unsere Arbeit im Stadtteil mit zehn Euro im Monat unterstützen."

Weitere Informationen über die Aktion "Zehn für Heimfeld" gibt es unter Telefon 0 40/767 60 61. (cb)