140310TUHHarburg - Mit dem Logistikpreis der Metropolregion Hamburg 2014 wurden zwei Studierende der Technischen Universität Hamburg-Harburg ausgezeichnet. Der mit

insgesamt 1.500 Euro dotierte Logistikpreis wird für Diplom- und Masterarbeiten vergeben, die eine theoretisch-wissenschaftliche Qualität, einen Praxisbezug und eine Nähe zur Logistik aufweisen. Gefördert wird der Preis von der Hamburger Forschungsgemeinschaft für Logistik e.V. Die Gewinner wurden im Rahmen des 23. Hamburger Logistik-Kolloquiums geehrt.

Der erste Platz ist mit 900 Euro ausgezeichnet und ging an Anne Eling vom Studiengang Logistik, Infrastruktur und Mobilität der TU-Harburg. Sie überzeugte mit ihrer Masterarbeit zum Thema „Konzeption der Logistik-Einkaufsstrategie für ein europäisches Distributionsnetzwerk“. Eling zeigte mögliche Gestaltungsfelder für Logistikeinkaufsstrategien auf. An Fallbeispielen eines internationalen Unternehmens für technische Klebebänder und selbstklebende Systemlösungen wurden die Ergebnisse auf die Praxis abgestimmt.

Erkan Ayik erhielt für seine Diplomarbeit „Einführung eines Energiemanagementsystems in produzierenden Unternehmen“ ein Preisgeld in Höhe von 600 Euro. Der Zweitplatzierte studierte im hochschulübergreifenden Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen an der TU. In seiner Arbeit beschäftigte er sich mit der Frage eines effizienten Energieeinsatzes und den damit verbundenen Herausforderungen für das Management.