140308LichtHarburg – Der Innenstadtdialog ist auf der Zielgeraden, im Rennen sind noch 20 Ideen für ein besseres Harburg – erdacht und entwickelt von Harburgerinnen und Harburgern. Nun im

Schluss-Spurt werden sie noch einmal gefragt. Sie sollen die fünf Top-Ideen wählen, die schließlich der Bezirksversammlung zur Entscheidung vorgelegt werden. „Harburg neu denken“ heißt der Prozess – organisiert vom Planungsbüro urbanista und dem Bezirksamt.

Und wie wird nun gewählt? „Wir laden die Harburgerinnen und Harburger ein: Kommen sie vom 15. bis 25. März in den Gloria-Tunnel“, sagt Heinz-Jürgen Rook vom Harburger Fachamt Stadt- und Landschaftsplanung. Täglich (außer sonntags) von 13 bis 18 Uhr könnten dort Stimmen für einzelne Ideen abgeben werden. Im Tunnel gebe es auch noch einmal eine Übersicht, welche Ideen zur Wahl stehen. Gleichzeitig laufe auf der Webseite harburgneudenken.de eine Online-Abstimmung. mag

Die besten 20 ideen