140214BrueckeHarburg - Nach einem Feuer ist im Binnenhafen die Holzhafen Kippbrücke (Foto), die nahe des Standortes der FF Harburg den Lotsekai mit der Konsul-Ritter-Straße verbindet

nicht mehr passierbar. Aus bislang nicht geklärten Gründen hatte es unterhalb der azs Metallplatten bestehenden Fahrbahn gebrannt. Für die Löscharbeiten mussten die Platten aufgenommen werden. Jetzt ist ist die ehemalige kleine Eisenbahnbrücke Brücke, die nur noch für Fußgänger freigegeben war, hochgeklappt, damit sie nicht mehr benutzt werden kann. Vom zuständigen Landesbestrieb Straße, Brücken und Gewässer (LSBG) heißt es, dass ein Ingenieurbüro die Schäden untersucht. Der Bericht sei Grundlage für das weitere Vorgehen. Die Technik der Klappbrücke selbst ist durch den Brand offenbar nicht beschädigt. Sei ist noch voll funktionsfähig. Das bedeutet aber auch, dass in dem Bereich, in dem es brannte, keine Kabel verlaufen und vorsätzliche oder fahrlässige Brandstiftung als Ursache des Feuers wahrscheinlich sind. dl