Eisskulpturen auf dem Harburger Weihnachtsmarkt. Foto: jojoHarburg - Da war so einiges los: Auf dem Harburger Weihnachtsmarkt stand bei knackiger Kälte am Sonntag die Eisbildhauerin Karina Cooper auf dem Platz. Sie zeigte den Besuchern ihr Können.

Extra aus Frankfurt wurden die beiden Klareisblöcke hergeschafft. Die Künstlerin "kratzte" sowohl den Harburger Weihnachtsengel, als auch das Harburger Wappen in die eisigen Klötze.

 

Die Klareisblöcke mit einem Gewicht von jeweils 140 Kilogramm erschienen auf den beleuchtbaren Podesten ab der Abenddämmerung vor dem historischen Rathaus in einem wunderschönen Licht. Die Eisskulpturen wurden von der Künstlerin vor Ort mit einer Kettensäge und japanischem Spezialwerkzeug aus dem Block herausgearbeitet. (jojo)