140106LieseHarburg - Die Dechema, Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie e.V., führt Fachleute unterschiedlicher Disziplinen, Institutionen und Generationen

zusammen, um den wissenschaftlichen Austausch in chemischer Technik, Verfahrenstechnik und Biotechnologie zu fördern.

Und seit dem 1. Januar ist ein Wissenschaftler aus Harburg im Vorstand vertreten: Professor Andreas Liese von der TU-Harburg ist in den Vorstand der Gesellschaft mit Sitz in Frankfurt gewählt worden. Ab sofort wird er der Gruppe Wissenschaft vorstehen.

Liese leitet an der TU-Harburg das Institut für Technische Biokatalyse. Seine Spezialgebiete sind die Technische Biokatalyse, Bioprozessentwicklung und die Online-Analytik für Biotransformationen.

"Die Dechema ist aus meiner Sicht die ideale Wirkungsstätte, um die Verknüpfung zwischen Industrie und Akademie voran zu treiben", sagt Andreas Liese und fügt hinzu: "Hier werden Fachleute unterschiedlicher Disziplinen, Institutionen und Generationen zusammengeführt, um den wissenschaftlichen Austausch in chemischer Technik, Verfahrenstechnik und Biotechnologie zu fördern - so wie es in keiner anderen vergleichbaren Gesellschaft geboten wird." (cb)