131225TannenbaumHarburg – Auch zwischen den Jahren kann man erstmals auf dem Rathausplatz die Atmosphäre des Weihnachtsmarktes weiter genießen. Ab dem 2. Weihnachtstag werden

Künstler aus der Region und ihre Arbeiten den Platz vor dem Rathaus in Besitz nehmen – es werden Schmuckdesign, Malerei und Kunsthandwerk angeboten. Und das bis zum 29. Dezember.

Besonders Sonnabend, der 28. Dezember, wird ein Höhepunkt des Marktes sein: Um 18.30 Uhr wird für die Harburger ein großes Barock-Feuerwerk angezündet. Feuerspeiende Vulkane, Bengalisches Feuer, Sonnenräder, funkensprühende Fontänen und Feuerbrunnen werden die Zuschauer zwischen Rathaus und Helms-Museum verzaubern. So, wie solche Feuerwerke die Menschen schon im Zeitalter des Barock, in den herrschaftlichen Gärten des 17. und 18. Jahrhunderts, begeisterten.

„Unser Programm ist nicht einfach nur eine Verlängerung des Weihnachtsmarktes sondern eine völlige Veränderung von Inhalten“, sagt Anne Rehberg, Organisatorin des Harburger Marktes. Sie hat etliche Künstlerinnen und Künstler für die Markttage gewinnen können. So stellt zum Beispiel die Ikonen-Malerin Kirsten Voß aus Sinstorf ihre Werke nach alten byzantinischen und russischen Vorlagen vor.

Inge Seipel aus Eissendorf zeigt eine Kollektion handbedruckter Gebrauchsgegenstände sowie „tierische“ Arbeiten aus ihrer Bildhauerwerkstatt. Auch mit dabei ist die Harburgerin Eva Nielsen mit Bildern, Designschmuck und Objekten.  Das jüngere Publikum wird von Jens Schröder begeistert sein, der an seinem Stand Airbrush präsentiert.  Und wie interessant Fotografie sein kann, wird man an den Arbeiten von Michael Schwartz, einem der bekanntesten Hamburger Sportfotografen, sehen.

Auch an die kleinen Besucher ist gedacht. So gibt es 24. Dezember von 12.30 bis 14 Uhr für die Kinder künstlerisches Gestalten auf der Bühne. Diese Aktion wird es auch den Tagen vom 26. bis 28. Dezember jeweils zwischen 15 und 17.30 Uhr geben.

Jeder Tag des Harburger Künstlermarktes wird unter einem Motto stehen. Der zweite Weihnachtstag, 26. Dezember, ist Tag der Malerei. Dann gibt Eva Nielsen an ihrem Stand um 16 Uhr Einblicke in ihr künstlerisches Schaffen.

Am Freitag, 27. Dezember, ist der Tag der Dichtkunst, wenn der Harburger Kuhn eigene Texte und Gedichte auf der Bühne um 18 Uhr vorträgt.

Tag der Feuerwerkskunst mit dem schon erwähnten großen Barockfeuerwerk ist der Sonnabend, 28. Dezember. Das Feuerwerk wird um 18.30 Uhr gezündet.

Am 29. Dezember schließlich zaubert Salvatore am Tag der Zauberkunst ab 15 Uhr für Kinder auf der Bühne. dl