131218MitternachtsbusHarburg – Das ist großartig! Ohne besonderen Rummel und in einem eher bescheidenen Rahmen haben Schüler der GSH 4830 Euro für den Mitternachtsbus

(„Unterwegs für Obdachlose“) des Diakonischen Werks Hamburg gespendet. Am Ende des letzten Schuljahres hatten sie am „Sozialen Tag“ in die Arbeitswelt hineingeschnuppert und waren dafür auch entlohnt worden. Das Geld haben die Schüler zusammengelegt und es „mit Freude“ an Sonja Norgall, Projektleiterin vom Mitternachtsbus, übergeben.

Der Bus fährt täglich ab 20 Uhr bis Mitternacht durch die Hamburger Innenstadt  zu den Schlafplätzen der Obdachlosen, den „Platten“. Das ehrenamtliche Team bringt nicht nur heiße Getränke, Brötchen, Decken und Schlafsäcke. „Mindest genauso wichtig sind die Gespräche“, sagt Sonja Norgall. „Sie geben den Menschen das Gefühl: Ihr seid uns nicht egal.“ Nacht für Nacht bringt das Team vom Mitternachtsbus auf diese Weise bis zu 150 Menschen ein Stück Wärme und Geborgenheit.

Der Bus ist schon seit 1996 unterwegs, das ganze Projekt kostet im Jahr rund 140.000 Euro. Das wird ausnahmslos durch Spenden finanziert. „Mit dem Geld von der Goethe-Schule-Harburg werden wir vor allem neue Schlafsäcke anschaffen“, sagt Sonja Norgall. ag