131201Weihn1Heimfeld – Jetzt leuchtet es wieder, das Weihnachtshaus von Birgit und Eddy Zander. Tausende kleiner Lämpchen verwandeln das Grundstück am Milchgrund

Ecke Haselhain in ein buntes Lichtermeer, das Kinderaugen glänzen und Erwachsene staunen lässt. „Ich habe extra die Woche Urlaub nehmen müssen, damit alles klappt“, verrät Eddy.

Der Engel wurde mit neuen Flügeln aufgehübscht. Ein Rentier zeigt sich im neuen Fell. Viele Lichterketten wurden auf LED umgerüstet.

Am zweiten Advent, dass ist der 8. Dezember, ist wieder Tag der offenen Pforte. Dann darf die Glitzerwunderwelt ganz nah erlebt werden. „Nebenbei“ werden Spenden gesammelt – nicht für den Strom, sondern für den guten Zweck.

In den vergangenen Jahren, Birgit und Eddy dekorieren das Haus seit 2003 mit Lichterketten, kamen mehr als 10.000 Euro zusammen, die immer bis auf den letzten Cent für Einrichtungen wie das „Löwenhaus“ gespendet wurden. zv