131122Katze1Harburg - Familie Michalek aus der Flebbestraße in Harburg ist total traurig: Seit einer Woche vermissen die vier ihren drei Jahre alten Kater "Henry". "Henry ist nicht nur ein Kater. Er

ist Freund, Geselle und ein festes Familienmitglied" sagt Luiza Michalek, die sich jetzt in ihrer Verzweiflung an harburg-aktuell gewendet hat. Denn "Henry" - er hat schwarzes Fell und ist schlank, hat eine weiße Schneeflocke im Brustbereich und trägt kein Halsband - ist ein ganz besonderes Haustier: "Er kontrolliert nachts, ob die Kinder in ihren Betten sind, er begleitet uns zum Schulbus und in die Bäckerei. Kurzum: Diese Liebe ist sehr treu", betont Michalek. Und: "Vor allem die Kinder vermissen ihren Freund. Man muss ihn nur rufen, dann rennt er einem auch schon in die Arme." Die beiden Kinder, Emma (7) und ihr fünfjähriger Bruder Louis, denken oft an ihren vierbeinigen Freund. Oft weinen die beiden, fragen in der Nachbarschaft und suchen im Garten nach ihm.

"Gerade jetzt in der Vorweihnachtszeit ist es besonders schlimm ohne ihn. Von Advents-Stimmung sind wir weit entfernt. Zurzeit fließen oft die Tränen bei den Kindern, vor allem beim Einschlafen", sagt Luiza131122Katze2 Michalek, die gemeinsam mit ihrem Andreas bereits Handzettel in der Nachbarschaft verteilt hat. Allerdings ohne den gewünschten Erfolg: "Bislang hat sich niemand gemeldet." Luiza Michalek vermutet, dass "Henry" bei irgendwem im Keller, in der Garage oder in einem Gartenschuppen an einer der Straßen rund um die Außenmühle festsitzt und nicht mehr rauskommt.

Wer "Henry" gesehen hat, oder Hinweise zu seinem Aufenthaltsort geben kann, meldet sich bitte unter der Telefonnummer 0176/72626741 bei Luiza Michalek.