131119FarbeimerHarburg – Der amtliche Harburger Zuständigkeits-Wirrwarr geht weiter. In der vergangenen Woche hatten Polzeibeamten noch behauptet hatte, für einen im Wasserschutzgebiet

weggeworfenen Farbeimer (Foto) samt Inhalt sei das Bezirksamt zuständig. Der Bezirkliche Ordnungsdienst wiederum hatte die Polizei für zuständig erklärt. Die Frage wurde nicht geklärt, und so konnte die Farbe aus dem Eimer im Wald am Rand der Autobahn-Anschlussstelle Heimfeld ungestört auslaufen und in aller Ruhe im Erdboden versickern.

Jetzt hat sich der Ausschuss für Inneres, Bürgerservice und Verkehr auf Nachfrage von Kay Wolkau, Bezirksabgeordneter der Grünen, mit dem Eimer beschäftigt. Überraschend brachte Gerrald Boekhoff, Leiter des Fachamts Management des Öffentlichen Raums, einen dritten Zuständigen ins Gespräch: den Förster! Aber auch das blieb umstritten.

Nun sollen der Eimer und vielleicht auch das Elektrogerät, der Plastikschlitten und die Möbelfurnier rundherum heute entsorgt werden. harburg-aktuell schaut nach! ag