131112Baumkuchen1Harburg - Die Herstellung von Baumkuchen gilt als „Königsdisziplin im Konditorhandwerk" - und nur noch wenige Konditoren beherrschen diese Disziplin. Dierk Eisenschmidt

(76) ist der letzte Konditorenmeister in Harburg, der die mehr als 500 Jahre alte Kunst noch beherrscht, Baumkuchen von Hand herzustellen. Und gerade in der Vorweihnachtszeit und zum Fest der Feste hat der Baumkuchen Hochsaison. Das köstliche Gebäck ist beliebt in nah und fern. Doch was Dierk Eisenschmidt in diesen Tagen durchmacht, hat er in seinen 58 Berufsjahren noch nicht erlebt:  Derzeit steht er für einen Großauftrag jeden Tag in seiner Backstube an dem 350 Grad heißen offenen Ofen und produziert einen Baumkuchen nach den anderen. "Der Chef einer großen Hamburger Firma hat im vergangenen Jahr einen Baumkuchen aus meiner Produktion von einem Geschäftsfreund131112Baumkuchen2 geschenkt bekommen. Er war so begeistert, dass er in diesem Jahr auch an seine Kunden und Geschäftsfreunde Baumkuchen in der Vorweihnachtszeit verschenken möchte", sagte Dierk Eisenschmidt gegenüber harburg-aktuell. Jetzt muss er quasi rund um die Uhr arbeiten, um die insgesamt 500 Baumkuchen á 500 Gramm fertig zu stellen. Und wenn Eisenschmidt in dreistündiger Handarbeit einen Baumkuchen herstellt, sind seine Nerven bis zum Zerreißen angespannt. „Ein kleiner Fehler, eine falsche Bewegung beim Eintauchen des Baumkuchens in die Wanne mit der Rohmasse, und die ganze 131112Baumkuchen3Arbeit ist umsonst“, sagt der Meister seiner Zunft.

"Für diese Menge an 500-Gramm-Stücken muss ich 55 Walzen Baumkuchen produzieren", so Eisenschmidt. Allein die Zutaten für so eine Menge Baumkuchen sind gigantisch: 3000 Eier, 100 Kilogramm Butter und 100 Kilogramm Schokolade werden benötigt. Selbstverständlich sind derzeit auch kleinere Portionen Baumkuchen in der Konditorei Eisenschmidt an der Julius-Ludowieg-Straße 21 erhältlich. Der Name Baumkuchen kommt übrigens von den vielen Ringen, die aussehen wie die in einer Baumscheibe. Das Gebäck wird in rund 20 Schichten an einer sich drehenden Achse über offener Flamme gebacken.  (cb)