131105HarTheHarburg – Theater für die Kleinsten nicht nur zur Weihnachtszeit. Das war die Idee von Britta Hermann, Leiterin der Kita „Unizwerge“. Jetzt wurde das Projekt mit Hilfe des

Harburger Theaters umgesetzt.

Am Donnerstag war Premiere für „Pettersson, Findus und der Hahn" im Theatersaal des Helms-Museums.

Drei Jahre alt waren die Jüngsten in der Vorstellung, welche extra für Kita- und Kindergartenkinder angeboten wurde und bis auf den letzten Platz gefüllt war. 400 Kinder waren total aus dem Häuschen.

„Theatervorführungen für Grundschüler gibt es ja schon lange, aber Kindertheater ab drei Jahren, nicht nur zur Weihnachtszeit, sondern über die gesamte Spielzeit – dieses Vorhaben feierte jetzt Premiere“, sagt Intendant Axel Schneider. Geleitet wird das Projekt „Minis im Harburger Theater“ von der stellvertretenden Intendantin Dr. Nuca Selbuz.

Möglich machte das Theatervergnügen für Kinder und Familien die Sparkasse Harburg-Buxtehude. Sie unterstützt das Projekt mit einer Spende in Höhe von insgesamt 5.000 Euro.

„Ohne die Unterstützung wäre das Projekt in dieser Form nicht möglich gewesen“, so Schneider. „Das ist gut angelegtes Geld“, sagt Marketingchef Wilfried Wiegel von der Sparkasse Harburg-Buxtehude. Die Kinder haben hochprofessionelles und auf ihr Alter zugeschnittenes Spiel erlebt. Das ist ein Riesenspaß für alle und ein gelungener Erstkontakt mit dem Theater.“

„Pettersson, Findus und der Hahn“ wird am 14. Januar und am 31. März, jeweils um 9 Uhr und 10.30 Uhr, noch einmal aufgeführt. Wer noch Karten möchte, muss sich beeilen. Die Vorstellung im Januar ist bereits ausverkauft. zv