131018Richtfest1Harburg - Auf dem ehemaligen Güterbahnhof im Harburger Binnenhafen entsteht schrittweise ein neues Wohnquartier. Als erstes Wohngebäude auf dem Areal

wird derzeit das Projekt "Wohnen am Hafencampus" realisiert. Bereits vor der Fertigstellung des Gebäudes, die fürs erste Quartal 2014 geplant ist, sind alle 63 Wohnungen - die Kaufpreise lagen zwischen 130000 und 405000 Euro - verkauft. Am Freitag feierte der Bauherr gemeinsam mit der Internationalen Bauausstellung IBA Hamburg und den zukünftigen Bewohnern Richtfest. Harburgs Bezirksamtsleiter Thomas Völsch, Frank Lorenz, Geschäftsführer der Lorenz Gruppe GmbH und IBA-Projektmanagerin Silke Schumacher eröffneten das zünftige Richtfest im Binnenhafen mit ihren Begrüßungsreden. Polier Jens Jagdmann hielt in luftiger Höhe seinen Richtspruch. Zwischen Schellerdamm und Östlichem131018Richtfest2 Bahnhofskanal ist der L-förmige Baukörper bereits weitgehend fertig gestellt und seine künftige Größe zu erkennen. Das fünfgeschossige Eckgebäude wird mit seiner klassischen Ziegelsteinfassade das Straßenbild prägen, Vor- und Rücksprünge in der Fassade, ein aufgesetztes Staffelgeschoss sowie weiße Balkone verleihen dem Gebäude ein lebendiges Äußeres. Insgesamt werden rund 12 Millionen Euro investiert.
Hinter der Fassade liegen 63 Wohnungen zwischen 46 und 117 Quadratmetern Größe mit meist zwei oder drei Zimmern. Die Wohnungen sind stufenlos erreichbar und die unterschiedlichen Grundrisse ermöglichen vielfältige Wohnformen. Parkettfußböden, raumhohe Fenster und die Möglichkeit des offenen Wohnens sorgen 131018Richtfest3für viel Helligkeit und hohe Aufenthaltsqualität. Sämtliche Wohnung verfügen über Balkone, Gartenterrassen oder Dachterrassen. Im Erdgeschoss an der Planstraße ist eine 280 Quadratmeter große Gewerbefläche geplant, in der eine Kindertagesstätte einziehen wird. (cb)