131008DRKHeimfeld - Die Asklepios Klinik Harburg hat 40 voll funktionstüchtige mechanische Krankenhausbetten an das DRK gespendet. Henning Kramer, Präsident des

DRK-Landesverbandes Schleswig-Holstein, nahm die Bettenspende von Leonie Mettner, Pflegedirektor im Krankenhaus in Harburg, entgegen. Das DRK wird die Betten schon in der kommenden Woche mit zwei Lastwagen nach Estland transportieren, wo die Hilfe dringend erwartet wird.

Die Empfänger der ersten Charge der Bettenspende sind ein kommunales Alten- und Pflegeheim in Lisaku im Nordosten Estlands und vier kleine Alten- und Pflegeheime in Kreis Pölva in Süden Estlands. „In diesen Einrichtungen müssen sich die Bewohner bislang vielfach mit einfachen Betten ohne Pflegekomfort begnügen. Das ist sowohl für die Pflegebedürftigen als auch für das Personal körperlich sehr anstrengend. Insofern kann mit den Pflegebetten  eine wirkliche Not gelindert werden“, so Kramer, die Spendenaktion. Die beiden Lastwagen starten am 16. und am 18. Oktober in Richtung Estland und werden dort am 27. Oktober erwartet. Bis Mitte kommenden Jahres will die Klinik noch weitere 500 Betten für Kliniken, Heime, Ambulanzen und Arztpraxen in ärmeren Regionen der Welt spenden. dl