131004VorfahrtHarburg – Autofahrer aufgepasst. Am Karnapp Ecke Schellerdamm herrschen neue Regeln. Bislang hatten die Abbieger vom Karnapp in den Schellerdamm Vorfahrt.

Jetzt führt die Vorfahrtsstraße weiter geradeaus Richtung Hannoversche Straße. Dort ist eine zunächst provisorische Ampelanlage installiert. Sie macht das Abbiegen leichter. Die Regeln machen Sinn, um den Verkehr schneller aus dem Binnenhafen zu leiten. So soll der Straßenzug Kanalplatz und Veritaskai vor allem vom Schwerlastverkehr entlastet werden.

Eigentlich sollten die Ampeln an der Hannoverschen Straße und auch die geänderte Vorfahrtsregel an der Einmündung Schellerdamm erst installiert werden, wenn die Seevestaße im östlichen Bereich ein Stück weiter nach Norden verlegt woden ist. Doch dieser Plan musste immer wieder verschoben werden, weil das Geld dafür (die Rede ist von acht Millionen Euro) bisher nicht aufgetrieben werden konnte.


Das Harburger Bauamt wollte aber nicht mehr länger warten: Die veränderte Verkehrsführung  mit der Verlegung vor allem des Lkw-Duchgangsverkehrs zwischen A1 und A7 (die "Quasi-Hafenquerspange")ist Voraussetzung dafür, dass der Geräuschpegel in der Neuländer Straße wenigstens annähernd auf das erlaubte Maß gesenkt wird –  eine der wichtigsten Bedingungen im Genehmigungsverfahren für das 200-Millionen-Euro-Projekt "Neuländer Quarrée". So hängt das alles zusammen. zv/ag