130912schillerHarburg - Wenn es nach der FDP geht wird der alte Schiller von seinem Sockel auf dem Platz vor der Commerzbank am Sand bald auf einen überirdischen Lokus blicken. Denn genau

das hat die FDP im Sinn. Die Verwaltung wird aufgefordert am Standort Schillerdenkmal eine Öffentliche, eine Behindertengerechte und eine Marktbeschicker-Toilette zu planen. Dabei ist darauf zu achten, dass der Baukörper von hoher, nachhaltiger Qualität ist und über eine ansprechende Optik verfügt.

Der Hintergrund: Die FDP ist nicht zufrieden mit der Containerlösung in dem runtergekommenen Ladengeschäft unterhalb der ehemaligen Blumenmarktfläche am Sand. Dort soll das Provisorium entstehen, bis dort saniert und eine ordentliche öffentliche Toilette eingebaut wird. Jahrelang hatte das Thema die Politik beschäftigt. Unter anderem war der Bau eines öffentlichen WC´s im Fußgängertunnel zwisschen Rathaus und Marktplatz im Gespräch gewesen.

Die jetzige Lösung ist nach Ansicht der FDP nicht nachhaltig. Zusätzlich moniert die FDP, dass die Bezirksversammlung bei der Containerlösung nicht in die Planungen mit einbezogen wurde, obwohl es ein großes öffentliches Interesse gebe. dl