130821DRKLangenbek - Über einen dicken Scheck über 20.000 Euro für das Hospiz am Blättnerring konnten sich DRK-Kreisgeschäftsführer Harald Krüger und Dr. Dirka Grießhaber freuen. Das

Geld kommt vom Hamburger Spendenparlament und wurde von Klaus G. Braun überreicht. „Ich bin dem Hamburger Spendenparlament außerordentlich dankbar für die großzügige Unterstützung. Wir hoffen auf viele weitere Unternehmen, Stiftungen, Vereine oder Privatpersonen, die uns unterstützen, denn nur so können wir das Hospiz langfristig betreiben“, sagt Harald Krüger.

In dem Hospiz des DRK-Harburg sollen ab Dezember 2013 zwölf schwerkranke Gäste und ihre Angehörigen individuell betreut werden und emotionalen Beistand bei der Auseinandersetzung mit dem bevorstehenden Tod erhalten. Das Vorhaben kostet rund drei Millionen Euro. Davon muss das DRK-Harburg insgesamt eine Million Euro durch Spender und Sponsoren aufbringen. zv