130820DampfHarburg - Schönheitskur für den Fußgängertunnel, der den Rathausplatz und den Sand verbindet. Am frühen Morgen rückten Mitarbeiter von Tereg an, um mit Spezialgerät den Boden

wieder schick zu machen.

Rund 400 Quadratmeter Fußboden mussten mit einem "Scrubber" vom Schmutz befreit werden.

Mit 200 Bar Druck wird 80 Grad heißes Wasser über zwei rotierende Düsen auf den Boden gespritzt, das löst den Dreck. Die festgetretenen Kaugummis bekamen die Reingungs-Profis mit einer Wasserlanze weg. Die Reinigung war vom Bezirksamt in Auftrag gegeben.

Der noch größere Fußgängertunnel zwischen Lüneburger Straße und Seevepassage wird umfassender saniert. Unter anderem ist bereits die Stahlbetonbrüstung an beiden Seiten im Zugangsbereich unterhalb des Gloria-Gebäudes verschwunden. Sie wird durch Geländer ersetzt. dl