130726BrunnenHarburg – Das ist eine gelungene Umgestaltung. Passend zum Wetter plätschert jetzt am Marktplatz der Geschichtsbrunnen wieder. Die Sanierung des 1973 aufgestellten

Brunnens ist gleich mit ein paar Zusätzen Extras verbunden worden. Rote Sonnensegel wurden zwischen die Bäume gespannt und ergänzt sich mit dem frischen, grünen Blätterdach. Schatten lädt zum Verweilen. Rote, runde Tische sind aufgestellt. An ihnen kann man einfach so oder nach dem Gang über den Wochenmarkt verweilen, einen Kaffee trinken oder eine Wurst oder ein Brötchen essen. Die Umgestaltung des Bereiches am Brunnen passt perfekt zur Neuaufteilung der Marktfläche.


Auf dem von der Künstlerin Tisa von Schulenburg entworfenen Brunnen ist die Geschichte Harburgs festgehalten, das 1297 seine Stadtrechte bekam und bis 1937 eine eigenständige, zuletzt preußische Stadt war und erst im April 1937 von den Nazis zwangseingemeindet wurde. zv