130718schildHarburg – Neue Regeln für Autofahrer in der Hermann-Maul-Straße. Sie ist jetzt zur Einbahnstraße geworden, die nicht mehr in Richtung Neue Straße befahren werden darf. Die

Regelung wirkt wie ein Schildbürgerstreich. Zahlreiche Parkplätze, in denen schräg geparkt wird, sind jetzt so angelegt, dass sie entgegen der Fahrtrichtung liegen. Aufwendiges Rangieren ist garantiert. Eine Abhilfe ist nicht in Sicht. Laut Bezirksamt ist ein Umbau der Parkbucht nicht geplant. Dafür hat Harburg kein Geld.
Angeordnet wurde die neue Einbahnstraßenregelung von der Polizei. Der Grund sind Unfälle mit Fahrradfahrern, die auf der Neuen Straße von Autofahrern angefahren wurden, die aus der Hermann-Maul-Straße kamen. 2012 gab es drei solcher Unfälle mit Verletzten. Dazu habe es den Wunsch von Anliegern gegeben, die Verkehrsführung zu ändern. Sie hatten sich über das Rangieren des Lieferverkehrs beschwert. zv