AKHarburg2Harburg - In den beiden Harburger Krankenhäusern sind entgegen dem Hamburger Trend im ersten Halbjahr 2013 weniger Kinder als im Vorjahr geboren worden. Während

hamburgweit von Anfang Januar bis Ende Juni 10439 Babys, 215 mehr als im gleichen Zeitraum 2012, das Licht der Welt erblickten, wurden im Krankenhaus Harburg (Foto) 335 und im Mariahilf 771 Kinder geboren. Das sind 1106 Babys und damit 91 weniger als 2013.

In der Asklepios Klinik am Eißendorfer Pferdeweg ging die Zahl der Neugeborenen dabei von 349 auf 335 zurück.

Im dem der Helios-Gruppe gehörenden Mariahilf waren im ersten Halbjahr 2012 noch 850 und im ersten Halbjahr 2013 nur noch 771, also 79 Kinder weniger, geboren worden. zv