130710RathausHarburg – Jeder der rund 860 Mitarbeiter des Bezirksamtes Harburg fiel im vergangenen Jahr durchschnittlich an 14,5 Arbeitstagen durch Krankheit aus. Das geht aus dem

Personalstrukturbericht der Stadt Hamburg hervor. Insgesamt sammelten sich bei Mitarbeitern des Bezirksamtes Harburg in 2012 exakt 12.453 Fehltage durch 3130 Krankmeldungen an.In 90 Fällen lag die Krankheitsdauer bei über 30 Arbeitstagen.

Im Vergleich mit den anderen Bezirksämtern liegt Harburg im Mittelfeld. In Wandsbek, dort fehlte jeder Mitarbeiter durchschnittlich 16,5 Tage, in Altona (15,8 Fehltage) und Bergedorf (15,10 Fehltage), war der Krankenstand höher.

In Mitte (14,5 Fehltage), Nord (14,3 Fehltage) und Eimsbüttel (12,6 Fehltage), war der Krankenstand niedriger. dl