130702DigitalMarmstorf - Nächsten Freitag geht es los: Dann startet das Marmstorfer Vogelschießen. Autoscooter, Waffelbäcker, Kinderkarussell – der Festplatz direkt im alten Dorfkern

von Marmstorf kann sich sehen lassen.  

Majestät Jürgen Tscherny – Beiname Der Digitale – führte den Verein als Oberhaupt durch das vergangene Jahr. Gemeinsam mit seiner Ehefrau Ulrike und den Adjutanten Johannes „Jojo“ Tapken sowie Lutz Weiser erlebte seine Majestät ein abwechslungsreiches Jahr.

Höhepunkte waren dabei ganz klar der eigene Ball im Schützenhof Marmstorf und die Teichwette, bei der er  Moderatorin Bettina Tietjen gegenüber stand. Doch wäre ein Königsjahr nicht genügend Stress, Jürgen Tscherny schrieb „so ganz nebenbei“ noch seine Diplomarbeit in BWL. Neben seiner Arbeit als Systemadministrator für einen Airbus-Zulieferer drückte der 58-jährige Heimfelder noch einmal die Studentenbank – mit Erfolg.

Wer sich jetzt übrigens Gedanken über die Zukunft des Marmstorfer Vogelschießens machen sollte, der kann beruhigt werden: Auch nach der Schließung der Schützenhof Marmstorfs zum 1. August, wird das Vogelschießen weiterhin im alten Dorfkern stattfinden. Mit eigenem Festzelt und der Unterstützung der Grundstückseigentümer im „Dorf“.

Los geht das Vogelschießen in Marmstorf am Freitag, 5. Juli mit dem Zapfenstreich ab 21 Uhr am Feuerteichweg.

Das aktuelle Magazin zum Vogelschießen finden Sie hier:  http://issuu.com/faiblehamburg/docs/magazin_web. dl