Schjildbürgerstreich: Am Eißendorfer Mühlenweg stehen auf rund zweihundert Metern Straße knapp zehn Verkehrsschilder. Foto: jojoEißendorf - Die Schildbürger hätten ihren großen Spaß: Am Eißendorfer Mühlenweg abgehend von der Bremer Straße säumen bereits in der Einfahrt fünf Verkehrsschilder den Weg.

Seit der "Wiedereröffnung" des Mühlenwegs nach den Straßenarbeiten an der Friedhofstraße stehen sie da. Vier neue Verkehrsschilder, die auf die richtige Geschwindigkeit und das zulässige Gesamtgewicht von Fahrzeugen aufmerksam machen. Direkt dahinter: Halteverbotsschilder - wenige Meter dahinter - noch mehr Halteverbotsschilder.

 

Während der ADAC und andere Verkehrsexperten immer wieder darauf hinweisen, dem Schilderwald auf Deutschlands Straßen Einhalt zu gebieten, langte die Straßenbehörde am Mühlenweg scheinbar noch mal richtig zu. (jojo)